Informationen zu den Methoden
Genogramm

Genogramme bestehen aus einfachen Symbolen, die wie ein Familienstammbaum angeordnet sind. Ein Symbol steht dabei für ein Familienmitglied.

Durch die Möglichkeit Generationen übergreifend Muster zu erkennen und Ressourcen zu heben können Lösungswege sichtbar werden.

Timeline
 

Timeline ist die Arbeit mit einem bestimmten Lebensabschnitt. Dieser wird durch unterschiedliche Methoden bildhaft gemacht. Dadurch können einzelne Momente im Leben genauer 'beleuchtet' und die eigenen Fähigkeiten bewusst werden.

Trancearbeit
 

Die Trance ist ein Zustand der Tiefenentspannung. Anders als bei der Hypnose ist der Klient sich jeder Zeit seines Tuns bewusst. Durch die Arbeit in der Trance ist es möglich Bilder und Informationen, die sich tief in unserem Bewusstsein befinden, zu heben und so neue Erkenntnisse zu erlangen.

Ressourcen

Unter Ressourcen werden alle Fähigkeiten des Menschen verstanden. Die bewussten und die unbewussten. Mit Hilfe dieser Fähigkeiten gelingt es uns das Leben zu meistern und Probleme zu lösen. Oftmals sind die Ressourcen durch viele negative Erlebnisse verschüttet und müssen erst gehoben werden.

System-Brett-Aufstellung

Das Systembrett (auch Familien-Brett genannt) ist ein Holzbrett, auf dem kleine Figuren und Symbole aufgestellt werden, um verschiedene Systeme oder auch Prozesse darzustellen. Durch die 'Sicht auf das System' können Lösungen gefunden werden, die durch die Sicht im System nicht sichtbar sind.

 
Systemaufstellungen

In Systemaufstellungen (auch Familien-Aufstellungen genannt) stehen Stellvertreter auf den Positionen genannter Systemmitglieder. Der 'Fragesteller' weist jeden Stellvertreter (auch Statist genannt) in seine Positon ein und stellt seine Frage an das so aufgestellte System. Die Statisten bekommen die Mögichkeit sich zu ihrer jeweiligen Situation zu äußern und erlauben somit einen Blick 'in das System'. Hieraus folgt ein Übertrag in den Alltag des Fragestellers.

innere Teile

Wie der Film 'Alles steht Kopf ' der Disney Produktion beschreibt, gibt es in uns viele Teile, die uns beeinflussen. Angefangen bei 'A' wie Angst, bis 'Z' wie Zuneigung finden wir allerlei 'innere Teile'. Diese wirken auf das Handeln ein, jedes auf seine Weise. Allerdings wirken ihre  Einflüsse oft kontraproduktiv. Eine Klärung der Intention hilft Handlungen zu verändern.

Perspektivübernahme

Diese Methode ähnelt dem Familienstellen, ist aber gut ohne Statisten möglich. Durch die intensive Perspektivübernahme einzelner Mitglieder des Systems, werden die Beweggründe für Handlungen deutlich. So entsteht mehr Einsicht beziehungsweise Erkenntnis, die den Weg zu Lösungen freigeben kann.